Cultural Safe Spaces

OCT 11 I 15.00 – 17.00 I SOCIAL IMPACT LAB

Address: Weißenfelserstr. 65, 04229 Leipzig
Participation: For free I Kostenlos

WORKSHOP “CULTURAL SAFE PLACES”

Diese Veranstaltung ist in Kooperation mit dem SeaNaps Festival entstanden und von Lina Hurlin von “Recht auf Stadt” anmoderiert. Besprochene Themen und Ergebnisse werden während der Konferenz “Free Culture vs. Culture for Free” am 14. Oktober in Westflügel auf die Bühne getragen.

Aufgrund des wachsenden Drucks durch Gentrifizierung und den damit verbundenen Schwierigkeiten des Widerstands an kulturellen Orten in Leipzig, organisieren wir einen Workshop. Dabei geht es darum einen konstruktiven Überblick über alle existierenden Hausmodelle, sowie Instrumente zu erhalten, die benutzt werden können um gegen den Gentrifizierungsdruck anzukämpfen. Gemeinsam diskutieren wir mit Menschen aus unterschiedlichen kulturellen Zentren und Anti-Gentrifizierungsinitiativen über Handlungsmöglichkeiten und passende Langzeitmodelle die genutzt werden können, um unsere kulturellen Räume zu verteidigen.

Der Workshop besteht aus zwei Teilen:

Erster Teil (Präsentation)

  • das Problem von Gentrifizierung und sein Einfluss auf die Gemeinschaft und ihre kulturellen Zentren
  • Präsentation der existierenden Hausmodelle/Instrumente Werkzeuge? und Aktionen die benutzt werden um gegen Gentrifizierung anzukämpfen. Wie effektiv sind sie?
  • Vergleichende Analyse von Vor- und Nachteil jedes Hausmodells/Instruments

Zweiter Teil (Interaktive Diskussion)

  • Von welchem Hausmodell/Instrument und damit verbundener Aktion kann Gebrauch gemacht werden im Falle von kulturellen Räumen
  • Auf welche wichtigen Punkte müssen wir achten, wenn es um kulturelle Räume geht
  • Wie können wir unsere Ideen umsetzen

▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁

This event is organized in cooperation with the SeaNaps Festival and moderated by Lina Hurlin of “Recht auf Stadt”. Discussed Topics and outcomes will be brought on stage during the conference “Free Culture vs. Culture for Free” on 14th October in Westflügel.

Due to the rising gentrification pressure on the cultural spaces in Leipzig and the difficulties to resist it, we are organizing a workshop that will give a constructive overview of the all existing housing models and instruments, which can be used to fight gentrification pressure, and discus together with people from the different cultural centers and anti-gentrification initiatives about actions and suitable long term solution models, which could be used to defend our cultural spaces.

The workshop consists of two parts:

Fist part (Presentation)

  • Problem of gentrification and its influence on community and cultural centers
  • Presentation of the existing housing
  • models/instruments and actions that are used to fight against gentrification, and how effective they are.
  • Comparative analysis of advantages and disadvantages of each housing model/instrument.

Second part (Interactive discussion)

  • What housing model/instrument and actions could be the most suitable to applied in case of cultural spaces.
  • What are the important issues to take care when we are dealing with cultural spaces.
  • How to implement our ideas.