Marylou Guerra

OCT 11 I 18.00, 19.45, 22.30 I WESTFLÜGEL

Marylou carves raw onirism. Besides the musicians portraits she sketches with a unique style, her artworks for labels such as Mathematic recordings and LaVibe, she hosts a monthly radioshow on Rinse, bringing an in depth choice of guests like Dj Pete, Don’t dj, Phuong Dan, Rabih Beaini, Hieroglyphic being together around her irreproachable selections. It’s under her name that she opens the nets of her vast collection of records and sound crops, weaving her delicate mesh in between traditional music, bass or trap detonations, cloudy waters of psychedelic dubs or sinuous paths of improvised music and electronic avant-garde. The adventurer likes to drive the dancer into a corner and she dusts clubs with grace and delight. Marylou officiates in the whole Europe, from Swedish Intonal to welsh Freerotation, from cafe oto in London to about blank in Berlin, redlight radio, Belgium or Concrete in Paris, however the bird remains rare in her own French territory.

▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁

Marylou macht rohen Onirismus. Neben musikalischen Portraits, die sie in ihrem einzigartigen Stil skizziert, ihrer Artwork für Labels wie Mathematic Recordings und LaVibe, moderiert sie einmal im Monat auch eine Radiosendung auf dem Sender Rinse, in die sie sorgsam ausgewählte Gäste wie DJ Pete, Don’t DJ, Phuong Dan, Rabih Beaini und Hieroglyphic einlädt und um ihre unnahbare Musikauswahl platziert. Sie spannt ganze Netze zwischen ihren vielumfassenden Sammlungen von Platten und Soundschnipseln, webt zarte Fäden zwischen traditioneller Musik, Bass- und Trap-Detonationen, trüben Wolken aus psychedelischen Dubs oder gewundenen Pfaden im Bereich der improvisierten Musik und elektronischen Avantgarde. Die Abenteurerin liebt es, den Tänzer in eine Ecke zu treiben, sie versprüht in Clubs Wolken aus Anmut und Begeisterung. Marylou ist über all in Europa anzutreffen, vom schwedischen Intonal zum walisischen Freerotation, vom Cafe Oto in London zum ://about blank in Berlin, von Red Light Radio in Belgien bis hin zum Concrete in Paris. In ihrer Heimat Frankreich bleibt sie jedoch ein selten gesehener Gast.