Rabih Beaini + Sofia Jernberg

OCT 11 I 21.00 I WESTFLÜGEL


Sofia Jernberg is a Swedish experimental singer, composer, improviser and performer, born in Ethiopia 1983. She grew up in Ethiopia, Vietnam and Sweden. Since 2011 she lives in Oslo, Norway. One of her deepest interests as a singer is to explore the “instrumental” possibilities of the voice. Her singing vocabulary includes sounds and techniques that often contradict a conventional singing style. She has dug deep into non verbal vocalizing, split tone singing, pitchless singing and distorted singing.

Lebanese-born producer and DJ Rabih Beaini (formerly known as Morphosis) specializes in grainy, imaginative analogue techno. In the past year however, his Morphine label has telescoped in on key (often overlooked) voices in avant-garde electronic and outernational music. Beaini’s genuine musical ability and a range of influences—from krautrock to new wave—seep into his inventive, dark, and emotional productions and immersive DJ sets. These influences also find their way into Beani’s productions with the Upperground Orchestra, a multi-headed improvisational ensemble that explores the terrain between electronica, techno, and improvisational jazz.

▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁▁

Sofia Jernberg ist eine Experimentalsängerin, -komponistin, -improvisatorin und -künstlerin aus Schweden. Sie wurde 1983 in Äthiopien geboren, wuchs in Äthiopien, Vietnam und Schweden auf. Seit 2011 lebt sie in in der norwegischen Hauptstadt Oslo. Eines ihrer größten Interessen als Sängerin gilt der Erforschung der „instrumentellen“ Möglichkeiten ihrer Stimme. Ihr Gesangvokabular umfasst Geräusche und Techniken, die oftmals nicht zu konventionellen Gesangsstilen passen wollen. Sie hat sich intensiv mit dem nonverbalen Vokalisieren, dem Obertongesang, dem tonhöhenlosen und verzerrtem Gesang auseinandergesetzt.

Der im Libanon geborene (und ehemals als Morphosis bekannte) DJ Rabih Beaini ist auf körnigen, erfinderischen analogen Techno spezialisiert. Im vergangenen Jahr allerdings hat sich sein Label Morphine verstärkt auf bedeutende (aber häufig übersehene) Stimmen der avantgardistischen elektronischen, extranationalen Musik gewidmet. Beainis einzigartiges musikalisches Können und eine Palette von Einflüssen – von Krautrock bis hin zu New Wave – fließen in seine erfindungsreichen, dunklen und emotionalen Produktionen und immersiven DJ-Sets ein. Diese Einflüsse finden sich auch in Beainis Produktionen mit dem Upperground Orchestra wieder, einem vielköpfigen Improvisations-Ensemble, das das Terrain zwischen Electronica, Techno und improvisiertem Jazz erforscht.

Source: http://www.morphinerecords.com/